Klettern

Seit der Klettersport im ersten Drittel des letzten Jahrhunderts einen Boom erlebte, gilt der Alpstein als bevorzugtes Klettergebiet. Kreuzberge, Hundstein, Stiefelwand, Widderalpstöck, Äscher oder Forscherstein sind in Kreisen der Klettersportler bekannte Namen und Ziele. Heute sind rund 700 Kletterrouten mit über 2100 Seillängen eingerichtet. Von 1 bis 21 Seillängen bietet der Alpsteinkalk alles, was das Kletterherz begehrt.

Informationen finden Sie auf der Website des SAC Säntis . 


Auf der Meglisalp , rund eine Wegstunde unter dem Alten Säntis, wartet ein gut abgesicherter Plaisier-Klettergarten mit Schwierigkeitsgraden von 2 bis 6 auf Anfänger und Fortgeschrittene. Auf Wunsch und nach Voranmeldung (ca. 14 Tage vorher) kann dort auch ein Bergführer gemietet werden.

Der Lisengrat, welcher unmittelbar vom Berggasthaus Alter Säntis zum Berggasthaus Rotsteinpass  am Fusse des Altmanns führt, ist ein ausgesetzter, aber gut gesicherter Steig. Der Übergang wurde vor über 100 Jahren erstellt und kann von geübten, trittsicheren Wanderern leicht und ohne Kletterei begangen werden.